JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

FAUST 2

Faust, das Ich-Monument, pflügt durch die Gegenwart. Ungeduldig, die kleinen Versuchungen und das ungenügende Wissen längst hinter sich lassend, will er mehr. Und so beginnt die wilde Fahrt über Raum und Zeit hinweg: Faust frisst sich durch das Wurmloch Mephisto in die Menschheitsgeschichte. Doch weder die schönste Frau noch die Erfindung der wunderbaren Geldvermehrung oder die Erschaffung des künstlichen Menschen erlösen ihn von seiner Unruhe. Er kehrt im Gegenteil „nach allen Seiten sich wendend immer unglücklicher zurück. Diese Gesinnung ist dem modernen Wesen analog.“ Goethes Faustisches Prinzip eines ungebändigten Strebens nach Landnahme, Unterwerfung und Dominanz kennt eigentlich nur eine, die göttliche Grenze. Vom Weltenversteher wandelt sich Faust zum Welteneroberer und letztlich zum Schöpfer. Oder ist dies alles nur der delirierende Traum eines sterbenden, blinden Greises?
In einer multimedialen Installation in der Tradition seiner filmischtheatralischen Essays „Der Auftrag“ und „Die Möglichkeit“ packt der Dokumentarfilmer Konrad Kästner dieses Mal das zentrale literarische Werk der Deutschen bei den Hörnern. Ist es Prophetie, Menschheitsmythos, nationale Selbstermächtigung, Geburtsstunde des modernen Ich oder bereits Abgesang? Wo in dieser Trümmerlandschaft der Gegenwart zwischen Apokalypse und Paradies ist er verborgen, der Augenblick, an dem festzuhalten lohnt?

DATUM / ZEIT

24.04.2019 - 19:30 Uhr

ORT

Theater am Alten Markt
Alter Markt 1
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 – 51 54 54
www.theater-bielefeld.de

VERANSTALTER

Theater Bielefeld
Brunnenstraße 3-9
33602 Bielefeld
05 21 51-2502

info@theater-bielefeld.de

ANDERE TERMINE

29.03.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

31.03.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

06.04.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

13.04.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

17.04.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

25.04.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

04.06.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)

04.07.2019 - 19:30 Uhr (Theater am Alten Markt)