ERICH MARIA REMARQUE

DIE NACHT VON LISSABON

Romanadaption Hakan Savaş Mican

Maxim Gorki Theater, Berlin

Der Hafen von Lissabon war der Ort, mit dem sich für viele Exilanten die Möglichkeit einer Flucht aus dem faschistischen Europa verband. „Die Nacht von Lissabon“ ist der Bericht von Helen und Josef und ihrer verzweifelten Liebe auf der Flucht durch Europa. Hakan Savaş Micans Überschreibung folgt Remarques Erzählung auf einer heutigen Reise von Osnabrück über Zürich und Paris bis nach Lissabon. Damals wie heute lässt der rettende Hafen Menschen auf der Flucht zu Schmuggler*innen ihres eigenen Überlebens werden. Er erzählt aber auch von der Hoffnung, vom Wunder der Liebe und von der Möglichkeit der Solidarität. Zusammen mit dem Videokünstler Benjamin Krieg ist Mican auf den Spuren Remarques durch Europa gereist und zeichnet mit Dimitrij Schaad, Anastasia Gubareva und einer vierköpfigen Live-Band ein Zeit und Raum ausmessendes Bild von Aufbruch und Nieankommen.


Ankündigung – Änderungen durch die Veranstalter vorbehalten.

DATUM / ZEIT

07.09.2019 - 19:30 Uhr

ORT

Theater Gütersloh
Barkeystraße
33330 Gütersloh
Tel.: 0 52 41 - 86 40
www.theater-gt.de

VERANSTALTER

Kultur Räume Gütersloh
Friedrichstr. 10
33330 Gütersloh
05241 86 4-0

info@theater-gt.de

ANDERE TERMINE

Leider keine anderen Termine vorhanden.