SIMONE SANDRONI

MOBY DICK

Uraufführung

Getrieben von fanatischem Wahn steuert Kapitän Ahab sein Schiff, die Pequod, durch die Weltmeere. Er ist besessen von der Suche nach seinem ärgsten Feind, dem gigantischen weißen Wal Moby Dick, durch den er einst ein Bein verloren hat. Bei der lebensgefährlichen Mission begleitet ihn eine sonderbare Besatzung verlorener Seelen, die hofft, Kapital aus dem Walfang zu schlagen. Doch der Kapitän hat nur das eine Ziel vor Augen: den Leviathan, die vermeintliche Inkarnation des Bösen, endgültig auszumerzen. Herman Melvilles gattungssprengender Roman aus dem Jahre 1851 war seiner Zeit weit voraus. In dem archaischen Kampf des Menschen mit der Natur lässt er die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Herrscher und Beherrschtem verschwimmen und offenbart die Limitationen einer vom Größenwahn gepackten menschlichen Spezies.
Zu Beginn der neuen Spielzeit beleuchtet Chefchoreograf Simone Sandroni das Spannungsfeld zwischen Zivilisation und Naturgewalt, zwischen Machthunger, metaphysischem Streben und den körperlichen Grenzen des Menschen. Er entwickelt mit einer expressiven Bewegungssprache zeitgenössische Perspektiven auf den großen Abenteuerroman. Die choreografischen Motive finden in einer emotionsgewaltigen Musikwelt ihre Entsprechung, die, ausgehend von Benjamin Brittens „Sea Interludes“ aus Peter Grimes, verschiedene Titel der großen Orchesterliteratur zu einem Abend vereint. Die Bielefelder Philharmoniker spielen live und begeben sich mit Sandronis Ensemble erneut auf die Suche nach einer künstlerisch-dialogischen Verschränkung von zeitgenössischem Tanz und klassischer Musik fernab des Ballettrepertoires.

Ankündigung - Änderungen durch den Veranstalter möglich.

DATUM / ZEIT

24.10.2020 - 19:30 Uhr

ORT

Stadttheater Bielefeld
Niederwall 27
33602 Bielefeld

VERANSTALTER

Theater Bielefeld
Brunnenstraße 3-9
33602 Bielefeld
05 21 51-2502

info@theater-bielefeld.de

ANDERE TERMINE

Leider keine anderen Termine vorhanden.