PARTNERS IN DESIGN
ALFRED H. BARR JR. | PHILIP JOHNSON
BAUHAUS-PIONIERE IN AMERIKA

Ab dem 25. März 2017 präsentiert die Kunsthalle Bielefeld die Ausstellung „Partners in Design: Alfred H. Barr Jr. und Philip Johnson. Bauhaus-Pioniere in Amerika“. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit des Liliane and David M. Stewart Program for Modern Design und dem Montreal Museum of Fine Arts entwickelt. Sie rückt die wirkungsvolle Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Alfred H. Barr Jr., dem Gründungsdirektor des Museum of Modern Art in New York (MoMA) und Philip Johnson, dem ersten Kurator für Architektur am MoMA, ins Zentrum und ihre Rolle als einflussreichste Fürsprecher des Bauhauses in Amerika. These der Ausstellung ist, dass das Bauhaus in Dessau die Grundlage von Alfred Barrs Vision und sein Vorbild war bei der Konzeption und Gründung des MoMA im Jahr 1929. Dies kommt vor allem dadurch zum Ausdruck, dass es im MoMA von Beginn an eine Abteilung für Architektur und Design gab, die gleichberechtigt neben den schönen Künsten behandelt wurde. Neben Ausstellungen zu moderner Kunst zeigte das MoMA bereits in den ersten Jahren die beiden wegweisenden Ausstellungen „Modern Architecture“ (1932) und „Machine Art“ (1934). Philip Johnson hat diese beiden Ausstellungen in enger Zusammenarbeit mit Alfred Barr kuratiert. Beide Ausstellungen, sowie auch die nachfolgenden Ausstellungen „Useful Objects“, hatten nach dem MoMA zahlreiche weitere Stationen in den USA. Das fast schon missionarisch zu nennende Ziel dabei war, bei den Bürgern der USA ein Bewusstsein für gutes, modernes Design zu schaffen.

Vorschau Änderungen vorbehalten.

DATUM / ZEIT

25.03.2017 bis 23.07.2017

ORT

Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 32999500

VERANSTALTER

Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
33602 Bielefeld


info@kunsthalle-bielefeld.de